Emotionen in Holz

Gedanken und Holz

Vita

Josef Böck (Extendio)

 

Schon 1958 bei seiner Geburt war er auf den angekündigten Besuch neugierig und wollte ihn begrüßen, so dass es eine Hausgeburt in Habertsweiler gab. Nach einer unbeschwerten Kindheit und Jugend erlernte er einen Metallberuf. Anschließend entwickelte er Verkaufshilfen aus Metall. 1990 machte sein Lebensweg eine starke Kurve. Seit dieser Zeit ist er in der Verwaltung aktiv. Das handwerkliche und die Freude an schönem Design haben ihn aber nie losgelassen.

Bei einem Kurs im Jahr 2004 kam er zum ersten Mal mit dieser Art von Kunst in Berührung. Bis aber diese Passion sich den Weg bahnte dauerte es noch bis zum Jahr 2012. Als Ausgleich zum Beruf formt er als Autodidakt seine Skulpturen aus Holz. Dabei kommt es ihm nicht auf eine realistische Darstellung an. Vielmehr befreit er die im Holz gefangenen Formen. Hierzu setzt er Flex und Fräser ein. Mit viel Geduld wird dann die Oberfläche von Hand geschliffen bis sie samtweich wird.

Seine Skulpturen sind nicht nur zum Ansehen. Sie müssen vielmehr berührt und gestreichelt werden. Der Betrachter kann so mit all seinen Sinnen die Lebendigkeit der Skulptur erleben.

Am liebsten arbeitet er mit Obsthölzern die voller Leben, Risse und Narben sind. Seine „Metallvergangenheit“ kommt in den individuell gefertigten Metallsockeln der Skulpturen zum Ausdruck.

Seine Ausstellungspremiere 2017/2018 besuchten ca. 3.000 Personen.

Extendio, eine Anlehnung an den lateinischen Begriff „gebogen/verbogen“ ist die künstlerische Art seiner Ausdrucksweise. Das „i“ im Namen ist ein Markenzeichen von Ihm, denn „ich“ habe es gemacht.

 

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Emotionen in Holz

Thema von Anders Norén